Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Exportfrachttransport aus Russland nach EU ist im Sommer aufgeschossen.

27.10.2015

Im Sommer 2015 hat sich Markt des Exportfrahttransportes sowohl vom Monat zu Monat im laufenden Jahr als auch im Vergleich zu dem gleichen Monat im letzten Jahr erhöht.

Es wurde insgesamt in Januar-August 2015 von Russland nach EU-Ländern 6359 tausend Tonnen Waren geliefert, was für 20,4% mehr ist als im letzten Jahr für den Vergleichszeitraum. (Hier und weiterhin nach Eurostat, Datenverarbeitung -Marketingabteilung der Unternehmensgruppe TELS).  

Juni-August 2015 zeichnen sich durch besonders grosse Zunahme aus. Im diesem Zeitraum im Vergleich  zu dem letzten Jahr betrug die Wachstumsdynamik 47,8% (+909 tausend Tonnen).

РФ-ЕС_8m2015_DE.png

Autofrachtexport nach EU hat sich bei fast allen vergrösserten Warengruppen, ausser Ölprodukte, erhöht.

In Juni-August 2015 sind Lieferungen von Russland nach EU trotz Exportrückgang von Rohöl und Diesel-Treibstoff mengenmässig gestiegen (im Vergleich zu dem gleichen Zeitraum im letzten Jahr):

  • Holz und Korke (meistens unbehandeltes und  grob bearbeitetes Holz, Holzmasse) - +35,1%;
  • Holz- und Korkenware - +18,3%;
  • Metallprodukte - +10,7%;
  • Chemie  (vor allem Basischemieprodukte und unbehandelte Kunststoffe)- +8,6%
  • Baumateralien (vor allem Beton, Zement u.ä.) - +24,6%.

Internationaler Währungsfond schätzt ein, dass in 2015 Export von der Waren des nichtenergenischen Verbrauchs im grossen und ganzen für 7,8% steigen wird (nach Interfax). In 2016 schätzt def Währungsfond die Wachstumdynamik der Waren des nichtenergenischen Verbrauchs fast genauso hoch ein.  


Alle Nachrichten