Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Belarus erstaunt mit den Zahlen des Importtransportes aus Europäische Union

11.08.2015

Mai 2015 wird für den Güterverkehrmarkt auf der Route von  EU nach Belarus (Weissrussland) durch gleichzeitig zwei einzigartige Ereignisse (laut analytischer Quelle eurostatica.com) gekennzeichnet:

  • Erstens: üblich schwacher im Vergleich zum April Monat Mai hat 2015  im Vergleich nicht nur zum Mai 2014,sondern zum April 2015 wesentlichen Schwung gezeigt;

  • Zweitens: Import mit Autotransport aus EU nach Weissrussland war höher als Import aus EU nach die Ukraine (ausgenommen Erdölprodukte).

Bei allgemeiner Marktrezession, darunter auch Güterverkehrmarkt, zeigt der Autortransportbereich aus EU-Ländern nach Weissrussland eine phänomenale Steigerung. Der Grund dafür ist das Embargo, das Russland als Gegensanktionen gegen Europäische Union im August 2014 eingeführt hat, was den Warenfluß von Obst und Gemüsen aus EU in die Zollverband-Länder stark geändert hat.

Die Transportströme zu Weißrussland in den Zahlen

Schon seit 4. Quartal 2014 hatte Importautogüterverkehr aus EU nach Weissrussland grosses Steigen, das auch 2015 fortsetzte, gezeigt. Innerhalb der 5 Monate in 2015 wurde aus EU nach Belarus ca.92000 t.  der Landwirtschaftsproduktion importiert, was mehr als 90% des gesamten Umfangs von der importierten landwirtschaftlichen Produkten im Vergleich zu 2014 beträgt (selbst unter Beachtung der stark gestiegener Umfänge im letzten Quartal 2014 ).

Mehr als 95% (ca. 88000 t) in der Warengruppe "Landwirtschaftsproduktion" betragen frische und tiefgekühlte Obst und Gemüse, derer Importmenge nach Belarus in 5 Monaten in 2015 um 2,3 Mal gestiegen ist. 


Alle Nachrichten