Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Die Ausfuhr aus Belarus in die EU wächst auf Kosten vom Holz, Stahl und Glas

16.06.2016

Im I. Quartal 2016 stieg die Güterkraftverkehr aus der Republik Belarus in die EU-Länder um fast 30% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres und erreichten das Niveau von 758 Tsd. Tonnen. Die wichtigsten Waren exportierten aus Belarus in die EU-Länder sind Holz und Holzprodukte. Im Kraftverkehr erreichte der Umfang dieser Frachtarten im Januar-März 2016 423 Tausend Tonnen – es ist ein Anteil von 55% des Gesamtvolumens vom Exportkraftverkehr. Die Wachstumsdynamik im Vergleich zum ähnlichen Periode des vorigen Jahres hat 38,9% gebildet.

Ungefähr um 25% stieg die Beförderung mit Kraftfahrzeugen aus der Republik Belarus in die EU-Länder von Eisen, Stahl und deren Erzeugnisse – bis zu 114 Tsd. Tonnen für das I. Quartal des laufenden Jahres.
Belarus hat in westlicher Richtung etwa 30 Tsd. Tonnen vom Glas und Glaserzeugnisse geschickt, dabei hat die Wachstumsdynamik in dieser Warengruppe im Vergleich mit der ähnlichen Periode des Vorjahres mehr als 85% gebildet.

Vor allem wuchs in physischer Hinsicht im Januar-März dieses Jahres der Exportkraftverkehr von Belarus nach Polen (+53%, bis zu 223 Tsd. Tonnen). Aber die größte Wachstumsdynamik ist in der Richtung der Niederlande fast um 2,3-Mal (bis zu 52 Tsd. Tonnen)zu vermerken. Die Top von fünf Führerländern in Bezug auf das physische Wachstum des Exportes aus Belarus in die EU bilden auch Deutschland, Litauen und Lettland.

Quelle: eurostatica.com


Alle Nachrichten