Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Weißrussland hat den Import von Milch und Sahne um das 7,6-fache gesteigert

12.09.2016

Im ersten Halbjahr 2016 wurden nach Weirussland 1430 Tausend Tonnen Güter aus den EU-Ländern mit dem Auto transportiert, was um 15,3 weniger ist als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Einer der entscheidenden Faktoren bei der Senkung des Marktes für den Autolastverkehr in der genannten Richtung ist wesentliche Reduzierung des Imports vom Obst und Gemüse. Die Importmenge von frischem Obst und Gemüse nach Weißrussland ist in dem Zeitraum vom Januar bis Juni 2016 um jeweils 23,2% (bis 626 Tausend Tonnen) und 35,1% (bis 178 Tausend Tonnen) im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres gesunken.

Gleichzeitig ist die Importmenge von frischer Milch und Sahne aus der EU nach Weißrussland um das 7,6-fache gestiegen. So wurden nach Weißrussland im ersten Halbjahr 2016 58,5 Tonnen Milch und Sahne importiert, während im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres die Importmenge nur 7,6 Tonnen betrug.

de.PNG

Bei Nichtlebensmitteln ist der Import von den Baustoffen, die zur Gruppe „Beton, Zement und ähnliche Materialien“ gehören, deutlich gestiegen.

Laut Angaben von der Europäischen Statistischen Gesellschaft, Marketing Abteilung des staatlichen Ausschusses TELS


Alle Nachrichten