Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Der Güterstrom mit TELS-LKWs nach Deutschland ist 2015 um 28% gewachsen

26.05.2015

Bei wesentlichem Rückgang des Exportverkehrs aus Deutschland nach Russland ist das von TELS zugestellte Gütervolumen in entgegengesetzte Richtung deutlich gewachsen. Die Innenstatistik von TELS Group im ersten Vierteljahr 2015 stellte einen Nachfragezuwachs von 28% für Importstraßentransporte nach Deutschland im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2014 fest. „Für uns bleibt Deutschland nach wie vor der größte Lieferant und Empfänger für russische LKW-Frachten trotz des allgemeinen Handelsverkehrsrückganges zwischen diesen Ländern“, meinen die TELS-Analytiker zu Tendenzen in internationaler Spedition.

Nach Angaben der Zollstatistik ist das allgemeine Handelsverkehrsvolumen zwischen Russland und Deutschland im Geldausdruck um 35% im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2014 gesunken. Doch „die Einschätzung der Dauerperspektive für die Entwicklung der Verhältnisse zwischen Deutschland und Russland, sowie stabile Nachfrage von TELS-Kunden für die Lieferungen nach und aus Deutschland, hat die TELS-Geschäftsführung zur Eröffnung einer Filiale in der Bundesrepublik veranlasst. Und so wurde eine TELS-Vertretung in Rodgau in diesem Jahr eröffnet“, berichtete das Marketingdepartment. „Wir entwickeln unsere Präsenz auf dem deutschen Logistikmarkt, um unseren Kunden bei internationaler Spedition näher zu sein“.




Alle Nachrichten