Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Russischer Textileinzelhandel ist auf einem kontinuierlichen Wachstumskurs

04.11.2013 Aufgrund der Informationsanalyse aus externen Quellen und eigener Marktforschung berichtete die analytische Abteilung der Unternehmensgruppe TELS eine Reihe von Konzepten zum russischen Textileinzelhandelsmarkt. Im Allgemeinen widerspiegeln die Forschungsergebnisse allgemeine Entwicklungstendenzen des Weltmarkts und des russischen Markts, indem einige Zahlen überraschend sind .

Russischer Textileinzelhandelsmarkt im globalen Maßstab


Der russische Textileinzelhandelsmarkt ist in die Top 6 größter Einzelhandelsmärkte Europas im  Wettbewerb mit Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland eingestiegen. Der Anteil der Einzelhandel Franchise (Kleidung, Schuhwaren und  Accessoires) Russlands einhält 46%. Infolgedessen tendieren Russe mehr Geld als Europäer auf Kleidung Geld auszugeben.
Der russische  Textileinzelhandelsmarkt hat ein dauerhaftes und  nachhaltiges Wachstum in 5 letzten Jahren gezeigt. Nach den Worten von Experten hat der Einzelhandel 10-prozentige Steigerung im vergangenen Jahr angemeldet. 

Im Allgemeinen wird Russland mit Kleidung und Accessoires mit einem Wert von 3-5 Billionen Euro im Jahr beliefert. Italien ist ein führender Einzelhandelexporteur mit dem Marktanteil von 1,3 Billionen Euro (das beträgt etwa 10% des Weltimports). Die zweit größten Lieferanten der Markenkleidung sind Deutschland (zirka 7%) und Frankreich.

Entwicklungstendenzen des Inlandsmarkts


Über 53% des russischen Einzelhandelsmarkts fällt auf 11 größte Millionenstädte. Obwohl der Anteil von Moskau stetig vermindert, gilt es immer noch als das größte Zentrum von Markenwarenläden und Einzelhandelsverkaufsstellen. Außerdem zieht Moskau eine große Menge von Franchisegebern an, die  wahrscheinlich  Einzelhandelsverkaufsstellen dort eröffnen. In den letzten Jahren ist der Anteil des lokalen Markts gestiegen, während die Bedeutung regionaler Märkte erwartungsgemäß an Bedeutung gewinnt.  

“2013 umfasste der Gesamtwert des Einzelhandelsmarkts etwa 2-3 Billionen.  Inmitten der Finanzkrise erschien ein breites Spektrum weltbekannter Marken, unter denen Mango, Zara, H&M und Uniqlo. Der russische Textileinzelhandelsmarkt hat die wichtigsten Entwicklungsphasen durchlaufen. Die erste war experimentell. Die zweite fing während der Finanzkrise an und kann auf Marktkonsolidierung zurückgegriffen werden. Während der Flaute 2009 hatte der Markt einen Aufschwung. Inzwischen treten wir in eine neue Phase der wirtschaftlichen Entwicklung, die wir als Phase des organischen Wachstums bezeichnen”, sagt  Reinhard E. Doepfer, der Vorsitzende des europäischen Fashion und Textilexport Rates.


Alle Nachrichten